Informationen

Termin

29. Sept. 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr

 

Ort

Samuel-Hahneman-Schule

Colditzstr. 34-36, 12099 Berlin

Eintritt frei

 

Programm

Der Tag der Chinesischen Medizin

Jedes Jahr an einem Samstag im September veranstalten die Dozentinnen und SchülerInnen unserer Akupunkturkurse einen Tag der Chinesischen Medizin. In sieben interessanten Fachvorträgen wird jeweils ein grundlegendes Thema der Chinesischen Medizin von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Die Vorträge bieten für unsere Akupunkturschüler und Kollegen neue Perspektiven und Behandlungsansätze, so dass unsere Veranstaltung als Fachfortbildung anerkannt ist. Um die Vorträge zu verstehen, ist jedoch keine fachliche Vorbildung nötig. Sie sind als BesucherIn unserer Schule herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

 

Für unsere Besucher bieten Schüler und Dozenten der Akupunkturkurse außerdem die Möglichkeit, Diagnostik- und Behandlungsmethoden sowie Qigong-Übungen in einem geschützten Rahmen auszuprobieren. An Infoständen informieren wir Sie über die Ausbildung und das Ambulatorium der Schule, außerdem können Sie sich über eine für Sie geignete Ernährung beraten lassen.

 

 

Die Wandlungsphase Feuer

am 29. Sept. 2018 (Sa.), 10:00 bis 17:00 Uhr

Letzes Jahr hatten wir mit dem Holz einen neuen Elemente-Zyklus begonnen, 2018 geht es weiter mit dem Feuer-Element.


Die Wandlungsphase Feuer ist die Energie des Sommers und der Erfüllung. Wir erfahren Freude, Begeis

terung und spirituelle Kraft. Das dem Feuer zugeordnete Organ ist das Herz. Als Kaiser unter den

Organen ist es verbunden mit dem Geist-shen des Himmels und reguliert im Inneren unsere Emotionen. Diese Doppelnatur des Herzens macht es uns möglich, mit den Menschen und der Welt zu kommunizieren.

Sieben erfahrene Praktizierende und Dozenten und Dozentinnen der Chinesischen Medizin werden das Thema Feuer von Seiten der Akupunktur, der Kräutertherapie, der Ernährungsberatung und des Qigong (Bewegungslehre) beleuchten.

Nach positiven Rückmeldungen wollen wir auch das Gespräch mit der Homöopathin Ulrike Müller fortsetzen und so den Austausch zwischen Chinesischer Medizin und Homöopathie anregen.